Historie

Historie

You are here

WM - Favoriten und Underdogs

Die 4 Favoriten der WM und die Underdogs im Überblick

Seit dem 14. Juni 2018 ist das runde Leder wieder einmal in Aktion und auf den meisten Fernsehern wird voller Spannung die Weltmeisterschaft verfolgt. Und in den ersten paar Tagen haben wir schon einige der großen Teams straucheln sehen.

Trotz allem glauben wir, dass die Favoritenrollen nach wie vor von den größeren Teams besetzt werden. Deshalb werden wir Ihnen unsere Favoriten für das Turnier vorstellen.

Spanien: Die „La Furia Roja“, wie man das spanische Team liebevoll in der Heimat nennt, hatte einen holprigen Start ins Turnier und erreichte gegen Portugal nur ein Unentschieden. Das zweite Spiel gegen den Iran wurde nur knapp gewonnen.

Dennoch konnte man schon im Spiel gegen Portugal sehen, dass das spanische Team ein Titelanwärter sein kann, wenn es aus den Vollen schöpft und die spanische Mannschaft wird alles dafür tun, auch das nächste Spiel zu gewinnen und die Gruppe als Gruppenerster abzuschließen um somit dem vermeintlich stärkeren Gegner aus dem Weg zu gehen.

Brasilien: Zu Beginn des Turniers war Brasilien der absolute Favorit auf den Weltmeisterschaftstitel doch nach dem 1:1 gegen die Schweiz stellt man sich die Frage ob Brasilien dieser Favoritenrolle gerecht werden kann. Ausgerechnet jetzt scheint der Angriffsmotor ins Stottern gekommen zu sein und gerade der Angriff war es, der Brasilien in den letzten Spielen so unglaublich stark gemacht hat.

Nun müssen die Südamerikaner gegen Costa Rica zu alter Stärke zurückfinden. Eines ist jedoch sicher: Wenn dieses brasilianische Team 100% zeigt gibt es kaum eine andere Mannschaft die mithalten kann. Dieses Brasilien ist nicht vergleichbar mit dem Team das noch im Jahr 2014 ein peinliches 7:1 gegen Deutschland eingesteckt hat.

Wo wir auch schon bei unserem nächsten Favoriten wären.

Deutschland: Der Weltmeister von 2014 ist mit dem Ziel Titelverteidigung zur WM in Russland gereist und wurde auch von den meisten Buchmachern als Favorit angesehen. Nach den Testspielen vor der WM und dem ersten Gruppenspiel der WM ist davon jedoch nicht mehr viel übrig geblieben.

Wir glauben zwar immer noch daran, dass sich Deutschland als klassische Turniermannschaft noch fängt und weiterkommt, aber die Art und Weise wie man gegen Mexiko verloren und vor allem in der ersten Halbzeit gespielt hat geben ein erschreckendes Bild von der sonst so starken „Mannschaft“ ab.

Frankreich: Die Franzosen gehören ebenfalls zum Favoritenkreis und haben mit dem 2:1 gegen Australien schon einen guten Start hingelegt. Didier Deschamps kann auf einen großen Pool an Talenten zugreifen, darunter namhafte Größen wie Paul Pogba und Antoine Griezmann.

Mit einem Sieg im zweiten Spiel wäre das Ticket zum Achtelfinale schon so gut wie gebucht. All diese Informationen sind wichtig wenn Sie Wette auf die WM platzieren wollen, da es wichtig ist ausreichend über die Situation der WM Bescheid zu wissen bevor man wettet.

Abgesehen von den großen Favoriten gibt es auch einige Underdogs die es ganz weit schaffen könnten.

Mexiko in etwa hat eine tolle Partie gegen Deutschland hingelegt und gezeigt wie man einen Weltmeister besiegt. Portugal hat sich gut gegen Spanien geschlagen und ist alleine aufgrund von Ronaldo’s Stärke immer für eine Überraschung gut. Und dann wäre da noch Russland, die Heimmannschaft die schon vor der WM totgesagt wurde und wie ein Phönix aus der Asche auferstanden ist um einen der besten WM-Starts aller Zeiten hinzulegen. Es ist schwer zu sagen wer am Ende in die K.O.-Spiele einziehen wird, aber eines ist sicher: Es bleibt spannend.

 

Zum Menü